Search form

Downtownlyrics

1. Wie lange bist du schon als DJ unterwegs? In welchen Clubs hast du dein Handwerk erlernt?   
DJ Malcolm seit 1992, DJ Full Contact seit 1994, MC Ramo seit 1996 und das Downtownlyrics Soundsystem gibt es seit 1999

2. Welche Musikrichtung erwartet die MB-Diskogäste wenn du auflegst? Beschreibe deinen Sound!
Hip Hop (90's bis heute), melodiöser Drum & Bass und Dubstep; also Musik jenseits des Mainstreams.                         

3. Was bedeutet dein DJ-Name?
Downtownlyrics ist eine Reminiszenz an die gleichnamige Hip Hop Band aus der DDR.

4. Wie steht‘s bei dir mit Musikwünschen vom Publikum – Freude oder Qual?Teils, teils. Da wir ausschließlich mit Vinyl auflegen, können wir obskure Musikwünsche nicht bedienen. Aber es kommen immer wieder „qualifizierte“ Wünsche von Leuten, die wirklich Ahnung von Musik haben. Da weiß man wieder warum man das eigentlich macht.

5. Was magst du als DJ besonders an der Moritzbastei?
Dort kann man vor einem szenenfernen Publikum zu spielen, also unsere Musik anderen Leuten zu Gehör bringen.

6. Was war das Außergewöhnlichste, das dir je bei einem Auftritt in der MB passiert ist? Gab es peinliche oder skurrile Momente? 
Vor ca. fünf Jahren hatte sich vor der Veranstaltungstonne der Moritzbastei die Nebelmaschine selbständig gemacht. Als der Techniker die Ratstonne aufschloss, mussten wir die Luft schneiden und erst einmal durchlüften. Nach einiger Zeit kam der CVD nach unten weil der Nebel bis hoch in das Büro gezogen ist.

7. Was macht für Dich als DJ die perfekte Party aus?
Menschen, die wegen der Musik kommen und einfach tanzen, ohne den DJ dabei als Dienstleister zu sehen.

Mehr Infos gibts hier.