Suchformular

Ausstellung

Mi  22.03.2017 17:00 Uhr
Galerie

Arne Jysch - Ausstellungseröffnung

"Der nasse Fisch"

 

"Der nasse Fisch" war der erste von inzwischen 5 Romanen um den fiktiven Kriminalkommisar Gereon Rath. Arne Jysch ("Wave and Smile") setzt nicht nur einen spannenden, erfolgreichen Krimi um, sondern zeichnet im wahrsten Sinne des Wortes ein genaues Bild des Berlins der Zwanzigerjahre, des Glamours und der Modernität der Frauen, der Armut und politische Spannungen in der Weimarer Republik und nicht zuletzt der Kriminalität und der Entwicklung der modernen Polizeiarbeit. Für letzteres war in der Realität wie im Roman der legendäre Ernst Gennat, genannt Buddha, verantwortlich. Jysch recherchiert wie immer sehr genau und konnte dabei auch auf das Material und die Kontakte des Autors Volker Kutscher zurückgreifen.

 

Arne Jysch, Jahrgang 1973, hat in Hamburg und Potsdam Kommunikationsdesign und Animation studiert. Seit Ende der 90er Jahre arbeitet er als Storyboardzeichner, Animator und Drehbuchautor. Er hat mit "Der Beste" einen preisgekrönten Kurzfilm produziert und am "Filmmasters Programm" in Hollywood teilgenommen.

 

Beginn: 17:00 Uhr


Eintritt frei

Karten an der Abendkasse